Diabetes

Rhodiola Rosea (Rosenwurz) zur Behandlung von Diabetes

Wirkstoff Salidrosid aktiviert AMPk & verbessert die Glukoseaufnahme von Muskelzellen
Rhodiola Rosea (Rosenwurz) zur Behandlung von Diabetes

Perioden von Stress fordern mitunter einen starken Tribut. Ob im beruflichen Alltag, in der Schule/Uni oder im Studio und auf der Rennbahn. Rhodiola Rosea (Rosenwurz) ist eines dieser Nahrungsergänzungsmittel, die dir in solchen Zeiten unter die Arme greifen können.

Wissenschaftler der Zhejiang Universität haben nun auch herausgefunden wie Rhodiola Rosea funktioniert bzw. auf welche Art und Weise es in der Diabetesbehandlung nützlich sein kann (1).


Werbeanzeige

Rhodiola Rosea (Rosenwurz) zur Behandlung von Diabetes

AMPk & AMPk Booster

In der Diabetesforschung experimentiert man mit einem bestimmten Enzym – AMPk – um die Symptome der Zivilisationskrankheit zu behandeln. Mehr AMPk bedeutet:

  • Mehr Mitochondrien (bessere Energieproduktion)
  • Bessere Fettverbrennung
  • Bessere Glukoseaufnahme durch Muskelzellen

Dies ist auch der Grund, wieso sportliche Betätigung in der Lage ist die Symptome einer Diabeteserkrankung zu lindern, denn Sport aktiviert das Enzym AMPk.

Das Problem mit dieser nebenwirkungsarmen Behandlung ist, dass es weitaus schwieriger ist die Menschen zu mehr Bewegung und körperlicher Ertüchtigung zu motivieren, als vielen Ärzten lieb ist. Können AMPk Booster hier helfen?

Der Studienaufbau

In der traditionellen Medizin wurde Rhodiola Rosea bereits seit vielen Jahrhunderten zur Behandlung von Diabetes (Typ 2), hohem Blutdruck, Erschöpfung und Sauerstoffmangel eingesetzt.

Die chinesischen Forscher der Zhejiang University stellten die Hypothese an, dass im Rosenwurz ein Inhaltsstoff zu finden sein könnte, der in der Lage ist AMPk zu aktiveren. Um diese Vermutung zu testen, brachte man Muskelzellen von Tieren mit Salidrosid (einem Wirkstoff, der in Rhodiola Rosea enthalten ist) für einen Zeitraum von 90 Minuten in Kontakt.


Werbeanzeige

Das Studienergebnis

Die Forscher stellten nach der Inkubation fest, dass die Muskelzellen mehr Glukose aufnahmen. Scheinbar imitiert das Salidrosid den Effekt von Insulin und stimuliert zusätzlich auch dessen Ausschüttung.

Rhodiola Rosea (Rosenwurz) zur Behandlung von Diabetes

Auswirkungen einer Inkubation von Muskelzellen mit Salidrosid hinsichtlich der Glukoseaufnahme. (Bildquelle: Li, HB., et al. (2008))

 

Fügte man einen bekannten AMPk-Blocker (Compound C) zum Insulin- & Salidrosid-Mix hinzu, verpuffte der synergistische Effekt dagegen. Dies führte die Forscher zu der Erkenntnis, dass Salidrosid via AMPk funktionieren muss.

Rhodiola Rosea (Rosenwurz) zur Behandlung von Diabetes

Auswirkungen einer Inkubation von Muskelzellen mit Salidrosid und Compound C (AMPk-Blocker) hinsichtlich der Glukoseaufnahme. (Bildquelle: Li, HB., et al. (2008))

Konkret beeinflusste das Salidrosid die Menge von phosphoryliertem AMPk (aktiviertes AMPk). Das heißt: Salidrosid verändert nicht die Konzentration des Enzyms, sondern sorgt nur in verstärktem Ausmaße dafür, dass es aktiviert wird:

Das im Rosenwurz enthaltene Salidrosid sorgt für eine Aktivierung von AMPk. (Bildquelle: Li, HB., et al. (2008))

Das Resümee der Forscher:

  These results support potential clinical application of salidroside in diabetes and its complications.”(1)

Quellenverweise anzeigen

Top 5 Rhodiola Rosea SupplementeDas Schlusswort: Rhodiola Rosea als akuter Ausdauer-Booster

  1. Rosenwurz Extrakt (400mg) von Biotikon/Aesir Sports
  2. Rhodiola Rosea (500mg) von FairVital/Aamazon
  3. Rhodiola Rosea (200mg) von 88Herbs/Amazon
  4. Rhodiola Rosea Extrakt (350mg) von Vitabay/Amazon
  5. Rosenwurz Extrakt (500mg) von Vita World/Amazon


Opt In Image
Gutscheine, Gewinnspiele, Supplement-Artikel!
Du hast noch nicht genug? Dann werde Newsletter-Abonnent!

Auf dich warten neben exklusiven Gutscheincodes & Rabattaktionen weitere coole Gewinnspiele, umfassende Guides und informative Supplement-Artikel, welche nur an Newsletter-Abonnenten verschickt werden.

Werde jetzt Teil der Dealer-Community: Pay Less, Gain More!


Titelbild: pavlovski & Fotolia


Werbeanzeige

Kategorien
DiabetesRosenwurz

Kommentar verfassen

Werbeanzeige
Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Werbeanzeige