Creatin

Mehr Muskeln: 3 effektive Myostatin-Hemmer, die funktionieren

Mehr Muskeln: 3 effektive Myostatin-Hemmer, die funktionieren

Myostatin-Hemmer werden als „the next big thing“ im Kraftsport und Bodybuilding gehandelt – und sie sind begehrter denn je! Heute möchte ich dir 3 potente Stoffe vorstellen, welche zweifelsohne das Zeug dazu haben den trainingsbegleitenden Aufbau von Muskulatur zu unterstützen. Und das Beste daran?

Sie stehen vermutlich schon längst in deinem Supplementschrank!


Werbeanzeige

Myostatin: Was ist das überhaupt und was tut es?

Bei Myostatin handelt es sich um ein Protein, welches in dem MSTN-Gen codiert ist. Es handelt sich um einen Botenstoff, der in der Muskulatur gebildet sowie ausgeschüttet wird (Myokin) und Muskeln am weiteren Wachstum hindert (bzw. auch dafür sorgt, dass diese atrophieren).

Bekannt auch unter dem Namen GDF-8 (von growth differentiation factor 8), ist Myostatin in der Lage die Zelldifferenzierung zu regulieren.

Menschen und Tiere, deren Körper durch einen Gendefekt kein Myostatin bilden können, verfügen auch ohne Krafttraining über einen abnormalen Muskelmasseanteil (ein Blick bei Onkel Google reicht aus, um zu erahnen, in welche Richtung es geht).

Mehr Muskeln: 3 effektive Myostatin-Hemmer, die funktionieren

Wird Myostatin in vivo gehemmt (z.B. durch eine Follistatin-Injektion) so steigt das Körpergewicht der Versuchstiere massiv an. Das Mehr an Gewicht resultiert aber nicht etwa aus Fettmasse, sondern schierer Muskulatur. (AAV-1-GFP = Kontrollgruppe, AAV-1-FS = Follistatingruppe). (Quelle: Rodino-Klapac, L.R., et al. (2009))

Je mehr Muskeln du bereits hast, desto höher steigt auch die Myostatinkonzentration, desto schwieriger wird es weitere Muskelmasse aufzubauen. Daher spielt dieses Protein eine wichtige Rolle in Sachen „genetisches Limit“.

Myostatin-Hemmer: Wofür sind sie sinnvoll?

Kein Wunder also, dass Stoffe, welche in der Lage sind Myostatin zu hemmen („Myostatin-Hemmer“, wie z.B. Follistatin [2], welches sich in befruchteten Eiern findet), aktuell rege erforscht werden.

Ein potenzielles Anwendungsgebiet besteht beispielsweise bei muskulären Erkrankungen (Myopathien), wie etwa progressiven Muskeldystrophien zur Steigerung der allgemeinen Lebensqualität.


Werbeanzeige

Myostatin-Hemmer im Fitness- und Profisportsegment

Natürlich liebäugeln auch viele Hobbyathleten und Profi-Bodybuilder mit diesen Substanzen, was insofern unproblematisch bleibt, solange diese nebenwirkungsarm sind und das Wachstum im Rahmen bleibt.

Dennoch herrscht ein großes Missbrauchspotenzial – vor allem auf dem Gebiet des Gen-Dopings, welches unter Umständen in der Lage ist die Synthese von Myostatin vollständig zu stoppen und damit zu einem massiven Muskelwachstum beitragen könnte. Fraglich ist, wie viel Muskulatur der menschliche Körper wirklich verträgt, ehe es kontraproduktiv (für Leib und Leben) wird.

Die nachfolgenden 3 Supplemente, um die es nun gehen wird, können in dieser Hinsicht als sicher bezeichnet werden. Das Wachstum wird dich vermutlich nicht auf die Mr. Olympia Bühne bringen, aber es kann deinen Fortschritt im Gym durchaus unterstützen und das eine oder andere Gramm an zusätzlicher Muskulatur bescheren.

Mehr Muskeln: 3 effektive Myostatin-Hemmer, die funktionieren

Wissenschaftler der amerikanischen Auburn Universty untersuchten die Effekte von drei populären Nahrungsergänzungsmitteln (Creatin, HMB, Leucin) auf die Myostatin-Expression in Muskelzellen.

Verwendet wurden C2C12 Muskelzellen, welche sich über einen Zeitraum von 4 Tagen differenzieren konnten. Anschließend teilte man die Zelle in 5 Gruppen auf, wobei 4 der 5 Zellkulturen für 2 Tage mit 10 ng/ml Myostatin behandelt wurden. Eine Kultur diente als Kontrollgruppe (DM/CTL), d.h. hier wurde kein Myostatin zugesetzt.

Unter dem Strich beobachtete man also eine Zellkultur, die nur mit Myostatin behandelt wurde und 3 Weitere, die wahlweise Creatin, Leucin oder HMB enthielten. Die untere Grafik zeigt den Studienaufbau.

Mehr Muskeln: 3 effektive Myostatin-Hemmer, die funktionieren

Das Studien-Setup: 5 Muskelzellkulturen mit Kontrollgruppe (DM/CTL, Myostatin Only Gruppe sowie Leucin-, HMB- und Creatin-Gruppe. (Quelle: Mobley, C.B., et al. (2014))

Wie nicht anders zu erwarten war, führte die Behandlung mit Myostatin in der Kontrollkultur zu einer geringeren Konzentration an MyoD (ein anaboler Downstream-Faktor der MRF-Familie, der bei der Differenzierung und Reparatur von Muskelzellen eine wichtige Rolle spielt und dazu beiträgt, dass Stammzellen mit Muskelfasern verschmelzen) [1]. Bei den Muskelzellen, die mit Leucin oder HMB oder Creatin behandelt wurden, zeigte sich jedoch ein anderes Bild.

Leucin, HMB & Creatin als Myostatin-Hemmer

Die untere Grafik zeigt die Auswirkungen des jeweiligen Treatments auf Akirin-1 (Mighty-Gen), welches die Aktivität von Myostatin hemmt (links) sowie die MyoD Konzentration (rechts).

Leucin, HMB & Creatin als Myostatin-Hemmer

(Quelle: Mobley, C.B., et al. (2014))

Die Kontrollkultur DM/CTL wies eine höhere Akirin-1 und MyoD Konzentration auf, was nicht weiter verwunderlich sein sollte. Jene Zellkulturen, die mit Leucin/HBM/Creatin behandelt wurden zeigten allerdings eine höhere Expression beider Faktoren, wobei Creatin die beiden anderen Stoffe (Leucin und HMB) in Sachen Akirin-1 outperformte [1].

Oder anders formuliert: Creatin zeigte in dieser Untersuchung die stärkste Eigenschaft als Myostatin-Hemmer (via Akirin1). In Sachen MyoD waren alle drei Substanzen gleich gut [1].

Leucin, HBM & Creatin bringen Muskelfasern zum Wachsen

Die Forscher untersuchten in diesem Zusammenhang auch die Veränderung des Durchmessers der Muskelfasern in Abhängigkeit von Akirin-1/Mighty mRNA – was die nachfolgende Grafik zeigt:

Leucin, HBM & Creatin bringen Muskelfasern zum Wachsen

Auswirkungen des jeweiligen Treatments auf den Durchmesser von Muskelfasern in Abhängigkeit der Akirin-1/Mighty mRNA Aktivität. (Quelle: Mobley, C.B., et al. (2014))

Die Kulturen DM/CTL und MSTN dienen uns hierbei als Referenz. Zu sehen ist, welchen Effekt ungehindertes Wachstum hat (DM/CTL) und wie eine erhöhte Myostatin-Expression (MSTN) das Wachstum von Muskelfasern beeinflusst.

Die Kulturen, welche eines von drei Supplementen erhielten, zeigten trotz identischer Gabe von Myostatin ein stattliches Wachstum der Muskelfasern. Leucin und HMB konnten den schädlichen Effekt von Myostatin annährend aufheben (fast so gut wie DM/CTL). Die Kultur mit Creatin konnte den negativen Effekt sogar darüber hinaus kompensieren [1].

Hohe Akirin-1 Aktivität = stärkere Hypertrophie

In einem letzten Versuch wollten die Wissenschaftler herausfinden, ob die beobachtete Hypertrophie tatsächlich auf Akirin-1/Mighty mRNA zurückzuführen ist. Hierzu verhinderte man die Expression von Akirin-1 in einer Probe mit Hilfe von s-RNA.

Das letzte Bild zeigt, dass in der Kultur, bei der man den Faktor lahmgelegt hat (shRNA (Akirin-1)) tatsächlich weniger Muskelfasern gebildet wurden/fusioniert sind, als in der Kontrollkultur, wo der Faktor aktiv geblieben ist (shRNA (scrambled)).

Hohe Akirin-1 Aktivität = stärkere Hypertrophie

Schaltet man Mighty mRNA aus, entstehen/fusionieren weniger Muskelfasern. (Quelle: Mobley, C.B., et al. (2014))


Werbeanzeige

Das Schlusswort: Leucin, HMB & Creatin gehören zum guten Standard

Supplemente können eine schlechte Ernährung (zu wenig Kalorien, zu wenig Protein) sicherlich nicht aufwiegen, aber sie können einem gut aufgestellten Kraftsportler und Bodybuilder dabei helfen groß und stark zu werden!

Leucin, HMB und Creatin gehören zu jenen Nahrungsergänzungsmitteln, bei denen die Studienlage mehr als rosig aussieht und wo sich Experten relativ einig sind, dass ihre Wirkung nachweislich existiert (und nicht etwa dem Placebo-Effekt zu Schulden ist). Jetzt wissen wir vermutlich auch, wieso sie so gut mit Muskel- und Kraftaufbau harmonieren.

Das Schlusswort: Leucin, HMB & Creatin gehören zum guten Standard

Creatin gehört zu den am regesten erforschten Supplementen und wirkt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch als Myostatin-Hemmer.

Natürlich sollte man bei aller Euphorie nicht vergessen, dass es sich bei diesem Versuch um ein Experiment in der Petri-Schale handelt, allerdings gibt es bereits Studien am trainierenden Menschen, welche den Ruf dieser Stoffe (z.B. Creatin) als Myostatin-Hemmer zementieren [3].

Die beteiligten Wissenschaftler fragen sich zu Recht, welchen Effekt eine Kombination aller drei Supplemente hinsichtlich der Myostatin-Expression bzw. Akirin-1 und MyoD zeigen würde. Was wir jetzt brauchen, sind weitere Humanexperimente am trainierenden Volk, die sich speziell mit dieser Thematik und Wirkung auseinandersetzen.

Myostatin-Hemmer sind eine relativ neue und junge Kategorie auf dem Supplementmarkt. Die oberen drei Produkte gehören ohnehin zum Standard-Repertoire von Kraftsportlern und Bodybuildern. Insofern würde ich nicht darauf warten, bis die Wirkung hinsichtlich Myostatin.

Die richtige Dosierung sieht so aus

  • 3g Leucin pro Portion nach Bedarf (z.B. zu proteinarmen Mahlzeiten und/oder dem Post-Workout Shake)
  • 3g Creatin morgens oder 3g Pre-Workout und 3g Post-Workout
  • 3g HBM aufgeteilt auf 3 Portionen (á 1g) über den Tag hindurch verteilt

In unserer Top 5 Liste findest du eine jeweilige Auflistung der besten Produkte (Preis-/Leistungsverhältnis). Wie immer sind Pulverprodukte vorzuziehen (Kapseln sind meistens unterdosiert, unbequem und überteuert).

Quellenverweise anzeigen

Top 5 Leucin Supplemente

  1. L-Leucin von Myprotein (ab 250g)
  2. L-Leucin von Bodyandfit (300g)
  3. L-Leucin von ESN/Fitmart (500g)
  4. L-Leucin von Bodylab24 (300g)
  5. L-Leucin von MySupps/Amazon (300g)

Top 5 Creatin Supplemente

  1. Creatin Monohydrat von Myprotein (ab 250g)
  2. Creatin Monohydrat von ESN/Fitmart (ab 500g)
  3. Creatin Monohydrat (CreaPure®) von Bodyenfit (500g)
  4. Creatin Monohydrat von Bodyandfit (500g)
  5. Creatin Monohydrat (CreaPure®) von Olimp/Amazon (500g)

Top 5 HMB Supplemente

  1. HMB von Myprotein (ab 250g)
  2. HMB von Bodyandfit (180g)
  3. HMB von BulkPowders (ab 100g)
  4. HMB von UNS/Amazon (300g)
  5. HMB von Olimp (300 Kapseln, gibt leider keine weiteren Anbieter von HMB-Pulver!)


Opt In Image
Gutscheine, Gewinnspiele, Supplement-Artikel!
Du hast noch nicht genug? Dann werde Newsletter-Abonnent!

Auf dich warten neben exklusiven Gutscheincodes & Rabattaktionen weitere coole Gewinnspiele, umfassende Guides und informative Supplement-Artikel, welche nur an Newsletter-Abonnenten verschickt werden.

Werde jetzt Teil der Dealer-Community: Pay Less, Gain More!


Titelbild Quelle: Flickr, InfoWire.dk, PD Lizenz


Werbeanzeige

Kategorien
CreatinHMBLeucin

Kommentar verfassen

Werbeanzeige
Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Werbeanzeige