Pre-Workout

Booster Review: Berserker von Ironmaxx im Test

Booster Review: Berserker von Ironmaxx im Test

Berserker von Ironmaxx

19,90 €
Berserker von Ironmaxx
70

Aussehen

10/10

    Geschmack

    0/10

      Wirkung

      9/10

        Preis pro Portion

        10/10

          Inhaltsstoffe

          7/10

            Pros

            • Bequeme Dosierung
            • Super Design
            • Kein übler Nachgeschmack

            Cons

            • Hoher Koffeingehalt
            • Einzelne Komponenten unterdosiert

            Ob nach einem harten Arbeitstag, einer zu kurzen Nacht oder einfach, um zusätzlich Power zu haben – fast jeder Trainierende sucht ab und an nach einem ordentlichen Energieschub. Der Klassiker unter den Energielieferanten sind heutzutage klassische Energy-Drinks, welche allerdings – für ihre Wirkung – maßlos überteuert sind. Demgegenüber wirbt Ironmaxx mit einer kleinen Wunderpille, die den Namen Berserker trägt und den gleichen Job übernehmen soll, wie die besagte Wachmachergetränke.

            Was wir hier für unser Geld bekommen, ob das Ganze auch wirkt (und ihr tatsächlich grün anlauft), erfahrt ihr in folgendem Test.

            Booster Review: Berserker von Ironmaxx im Test

            Aussehen

            Test: Berserker Pre Workout von IronmaxxDie Kapseln kommen in einer Blister-Verpackung daher und nicht etwa, wie man es sonst von Pre-Workout Boostern kennt, in einer kleinen Dose. Jede Kapsel ist somit einzeln für sich verpackt, weshalb der Berserker Booster aus dem Hause Ironmaxx so unglaublich einfach zu dosieren ist und auch für unterwegs eine unkomplizierte Anwendung verspricht (z.B. direkt nach der Arbeit gleich ins Studio – kein nerviges Geshake!)

            Vom Aussehen sind die Kapseln natürlich ein echter Hingucker und kommen in einer Schwarz/Grünen Farbkombination (Hier verspürt man einen Hauch von „Damit wirst du zum Hulk“). Aufgedruckt auf dem schwarzen Teil der Kapsel findet sich noch das Logo – Ironmaxx – und auf dem grünen Teil der Hinweis, dass die Kapseln in Deutschland hergestellt wurden.

            Inhaltsstoffe

            Die Darreichungsart und das Aussehen überzeugen schon mal, aber ein Booster lebt natürlich von seiner Wirkung bzw. den darin verarbeiteten Inhaltsstoffen. Schauen wir uns also an, was der Berserker von Ironmaxx in sich vereint. Aufgeführt sind nun die Inhaltsstoffe pro Kapsel:

            • 85 mg Guarana Extrakt (davon 8,5 mg Koffein)
            • 84 mg Ginseng Extrakt (davon 4,2 mg Ginseoside)
            • 75 mg Taurin
            • 70 mg Weißdornbeeren Extrakt (davon 1,4 mg Flavone)
            • 50 mg L-Tyrosin
            • 50 mg Schwarztee Extrakt (davon 1,5 mg Koffein)
            • 40 mg Ingwer Extrakt (davon 2 mg Gingerole)
            • 30 mg Niacin
            • 5,26 mg Pfeffer Extrakt (davon 5 mg Piperin)
            • 5 mg 1-Octacosanol
            • 490 mg Koffein (zugesetzt)

            Gesamt-Koffeinanteil: 500 mg (!)

            Berserker Ironmaxx Inhaltsstoffe

            Trotz der vielen „Begleitstoffe“ lässt sich leicht erkennen, worauf Ironmaxx bei ihrem Berserker Pre-Workout Booster setzt, nämlich die volle Dröhnung an Koffein. Wer bis dato also gedacht hat, dass einschlägige Booster mit ihren 400 mg Koffein pro Dosis schon üppig sind, der wird beim Berserker eines besseren belehrt.

            Nur ein vergleichweise kleiner Teil entfällt auf interessante Extrakte, darunter Ginseng Extrakt und Weißdornbeeren Extrakt. Der Berserker von Ironmaxx enthält darüber hinaus Piperin – hierbei handelt es sich um einen Extrakt des Schwarzen Pfeffers, der in der Lage ist die Wirkung anderer Substanzen zu verstärken bzw. die Wirkungsdauer zu verlängern. Hier wäre allerdings die doppelte (oder vierfache) Dosis (10-20 mg) wünschenswert gewesen.

            Alles in allem kann der Berserker als Koffein-Booster bezeichnet werden. Mit 500 mg ist der Koffeingehalt allerdings (in unseren Augen) massiv überdosiert, was das Produkt nur für all jene Athleten geeignet macht, die schon eine erhebliche Koffein-Toleranz entwickelt haben und höhere Mengen von dem Alkaloid konsumieren müssen. Die hier verwendete Menge entspricht ungefähr 5 Tassen schwarzem Filterkaffee.

            Verträglichkeit & Wirkung

            Berserker Ironmaxx VerpackungKommen wir nun zur Verträglichkeit und der Wirkung des Produkts: Bei der Einnahme habe ich mich einfach an die Angaben von Ironmaxx gehalten. Eine Kapsel mit einem Glas Wasser ca. 25 – 30 Minuten vor dem Training einnehmen. Dann ging es auch schon los.

            Ein paar kurze Angaben zu mir: Ich bin ein moderater Kaffee-Trinker und würde sagen, dass ich insgesamt bei zwei, maximal drei Tassen am Tag liege. Der Kaffee ist dann aber auch recht kräftig und kein Wasser mit ein bisschen Farbe und Aroma – Koffein ist meinem Körper also nicht fremd.

            Trotz meines Kaffee-Konsums und der hiermit verbundenen partiellen Toleranz gegenüber Koffein konnte ich durch die Einnahme des Berserker Boosters von Ironmaxx eine deutliche Wirkung bei mir verspüren (wie sollte man es bei 500 mg Koffein auch nicht?!): Ich war wesentlich wacher, die Körpertemperatur war erhöht und ich habe gut geschwitzt.

            In einem anderen Selbstversuch hatte ich 600mg Koffein über Koffeintabletten eingenommen – damals hatte ich eine ähnliche Wirkung, aber mit dem Begleiteffekt „Übelkeit“ (was erste Anzeichen einer Überdosierung sind). Erstaunlicherweise hatte ich bei der Einnahme der Berserkerkapsel dieses Gefühl diesmal nicht.

            Preis pro Portion

            Bei Ironmaxx kostet eine Packung mit 60 Kapseln 19,90€ und macht somit einen Stückpreis von knapp 33 Cent. Im Vergleich zu den anderen Wachmachern da Draußen ein echtes Schnäppchen, anders kann man das nicht nennen.

            Fazit

            Berserker Ironmaxx KapselFür einen Koffein Booster tut Berserker was es soll: Es macht wach und regt den Stoffwechsel an. Erfreulich ist, dass die Einnahme des Produkts entgegen der Erwartungen keine negativen Begleiteffekte herbeiführte, allerdings kann dies – wie so oft – auch einfach nur individueller Natur sein und nicht auf jeden zutreffen.

            Der Berserker besteht zwar noch aus anderen Substanzen, als Koffein, aber diese sind eher als unterdosiert einzustufen und können höchstens im Synergismus (und zusammen mit dem Piperin) ihre Wirkung enthalten (L-Tyrosin, welches im Berserker mit 50 mg vertreten ist, wird z.B. üblicherweise grammweise eingenommen, um einen Effekt zu erzielen).

            Für Hardcore-Freunde, die hohe Mengen an Koffein nicht scheuen, ist der Berserker sicherlich eine bequeme und kostengünstige Art und Weise um auf Touren zu kommen – für den „Otto-Normal“ Athleten dürften die 500 mg zu viel des Guten sein. (Es versteht sich von selbst, dass man dieses Produkt nicht auf täglicher Basis wie Smarties einwerfen sollte – ab 1g Koffein treten erste Vergiftungserscheinungen auf (z.B. besagte Übelkeit, Kopfschmerzen, Tachykardie, hoher Blutdruck, Zittern…)

            Preislich ist das Ganze auch vollkommen in Ordnung und man wird nicht arm bei der Anschaffung der Berserkerkapseln. Ich würde das Ganze als eine Alternative zu herkömmlichen Koffein-Tabletten sehen.

            Was hältst du vom den Berserker Pre-Workout Kapseln von Ironmaxx? Kannst du sie weiterempfehlen? Würdest du es ähnlich bewerten? Erzähl und deine Meinung via Kommentarfunktion.

            Opt In Image
            Gutscheine, Gewinnspiele, Supplement-Artikel!
            Du hast noch nicht genug? Dann werde Newsletter-Abonnent!

            Auf dich warten neben exklusiven Gutscheincodes & Rabattaktionen weitere coole Gewinnspiele, umfassende Guides und informative Supplement-Artikel, welche nur an Newsletter-Abonnenten verschickt werden.

            Werde jetzt Teil der Dealer-Community: Pay Less, Gain More!

            Kategorien
            Pre-Workout

            Antonio kam mit Fitness in Berührung durch sein Übergewicht in der Jugend (130kg bei 175cm). Somit war das erste und einzige Ziel im Fitnessstudio der Gewichtsverlust. Nach schnellen Erfolgen im Fitnessstudio und dem Erreichen eines Körpergewichts unter 90kg, rückte das Training immer mehr in den Vordergrund, woraus sich das Interesse am Kraftsport entwickelt hat und heute seine Leidenschaft ist. Antonio hat Elektrotechnik studiert und interessiert sich heute für alles Wissen rund um die Themen Training, Ernährung und Gesundheit.

            Kommentar verfassen

            Werbeanzeige
            Blog abonnieren

            Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

            Werbeanzeige